Pullman City – die Wildweststadt im Bayerischen Wald

Der Wilde Westen lebt. In Eging am See nahe Passau befindet sich Pullman City. Mit Charme und Nostalgie lockt die Westernstadt Besucher in den Freizeitpark im Bayerischen Wald. In der Grenznähe zu Österreich und Tschechien, eingebettet in der herrlichen Umgebung des Bayerischen Waldes erleben Wildwestfans Attraktionen, Shows und den Flair von Amerika um 1880.

Für einen oder mehrere erlebnisreiche Tage auf den Spuren der amerikanischen Vergangenheit führt die Reise in ein Areal, das Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeistert. Wer Spaß und Spannung, Natur und Tier über einen Tag hinaus genießen will, dem bieten sich Übernachtungsmöglichkeiten im Palace Hotel im der Mainstreet, in rustikalen Blockhütten oder ganz nativ in einem Indianertipy.

Livemusik, Lagerfeuerromantik, Goldwaschen in Golddiggertown, Planwagen fahren, oder Linedance zu Countrymusik im Saloon sind nur einige der Attraktionen, die Tag und Nacht in Pullman City schnell vergehen lassen.

Die American History Show in der Mainstreet bietet Einblicke in das Leben von Indianern und Weißen durch die Epochen ihrer Geschichte. Sie zeigen, wie sich Siedlertrecks mit Planwagen und zu Fuß auf den Weg in ihre neue Heimat machten. Weiße gegen Indianer und Südstaatler gegen Nordstaatler kämpften. In allem bleibt der Aufruf zu mehr Toleranz und gewaltfreier Konfliktlösung nicht verborgen. Beeindruckend ist auch der Cheyenne Halbblut „Hunging Wolf“ mit seiner Bisonherde, und rührend sein Indianertanz gemeinsam mit den Kindern, die Pullman City besuchen. Banditen und Diebe dürfen natürlich auch nicht fehlen. Aber Sheriff Big Joe, der kleinste Marshall der Welt, sorgt für Ordnung in seiner Stadt und jagt die Schurken auf und davon.

Fahrten mit der Dampfeisenbahn, Westernscooter und das Reiten auf dem mechanischen Bullen ist für Kinder besondere lustig. Pullman City zieht Erwachsene und Kinder in seinen Bann und lädt Sie ein, ein ganz besonders Stück Bayernwald zu erleben.